Show More

„Ich sehe was,

was du nicht siehst...“
2015
Installation

Dieses Projekt entstand zusammen

mit Christina Peichler.

Überwachungskameras die einem als erstes einfallen sind meist die am ersichtlichsten im öffentlichen Raum; auf öffentlichen Plätzen. Aber wenn wir vom Thema Überwachungsgesellschaft reden ist es wichtig zu differenzieren und tiefer zu blicken. Überwachungskameras kann man nicht alle in den gleichen Topf werfen. Durch unsere ständige Angst vor dem Bösen werden wir selbst zum Überwacher.

An jeder zweiten Tür, in Gärten, in unseren Häusern, Computern und Handys sind Kameras angebracht. Dass wir dadurch nicht nur die Kontrolle über andere haben, sondern uns selbst sehr leicht zum Beobachteten machen ist uns nur selten bewusst.

Der öffentliche Raum wird gefilmt mit der Aufgabe die Gesellschaft vor dem großen Bösen zu schützen. Wenn wir beispielsweise die Beweise der Kameras einmal wirklich brauchen könnten, um eine Straftat aufzulösen, ist dieses Überwachungssystem für uns nicht nutzbar. Wir haben keinen Zugriff darauf.
Wie sinnvoll ist so ein System, wenn wir es effektiv nicht nutzen können?!

Hier fängt das System Überwachung an zu bröckeln bzw. seine Sinnhaftigkeit zu verlieren. Es wird niemand kommen, um die angegriffene Person zu schützen oder den Dieb an der Flucht zu hindern. Videoüberwachung ist kein Schutz vor Kriminalität. Um etwas Bewusstsein dafür zu schaffen haben wir eine Initiative ins Leben gerufen.
Inspiriert von den talking CCTVs wollen wir diese absurde Weiterentwicklung nutzen und etwas Umkehren. Wir machen die gewöhnlichen Überwachungskameras an öffentlichen Plätzen zu talking CCTVs die mit den Menschen kommunizieren.

Die Kameras sollen mit Lautsprechern versehen werden. Aus dem Lautsprecher hört man spezielle Sätze, die direkt zu der vorbeigehenden Person passen. Dadurch, dass sie quasi die Passanten direkt anspricht, rücken wir Kameras, die normalerweise diskret im Hintergrund agieren, in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

So wollen wir auf humorvolle und trotzdem irritierende Art und Weise auf das Überwachungssystem aufmerksam machen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now